Ziele des Projektmanagements

Beeinflusst das Kommunikationsmanagement die Belange des gesamten Unternehmens, Konzerns, etc. so bezieht sich das Projektmanagement auf eine meist zeitlich befristete Unternehmung eines Unternehmens.

Ein Projekt ist in betriebswirtschaftlichem Sinn eine „sachlich und zeitlich begrenzte Aufgabe“, wie Blazek definiert, die z.B. dazu dient ein einmaliges Produkt zu entwickeln.
Dabei sind für die Lösung dieser Aufgabe bestimmte Rahmenbedingungen vorgegeben, z.B. die finanziellen Mittel, die Zeit, der Personaleinsatz. Unter Berücksichtigung dieser begrenzenden Bedingungen soll ein möglichst optimales Ergebnis erreicht werden. Die Steuerung eines solchen Projektes übernimmt das so genannte Projektmanagement.
Je größer und umfangreicher ein Projekt ist, desto größer ist in der Regel auch die Zahle der Mitarbeiter, die zum Projektmanagement gehören. Die Aufgaben können unter Umständen von einer einzelnen Person erfüllt werden, es können aber auch bis zu mehreren tausend Mitarbeitern involviert sein. Bei besonders großen Projekten werden sogar eignes Projektfirmen mit mehreren Projektgruppen gegründet, die sich gezielt mit Teilaspekten des Projektes beschäftigen.
Dem Projektmanagement obliegen in den verschiedenen Phasen der Projektplanung und -umsetzung verschiedene Aufgaben und es bedient sich unterschiedlichster Instrumente. Das geht vom Erstellen einfacher „To-do-Listen“ bis zum Einsatz eigens entwickelter Projektsoftware.

Um ein Projekt erfolgreich umsetzen zu können benötigt der Projektmanager besonderes Wissen: Er benötigt:

  • Kenntnisse über das jeweilige Projekt und seine Rahmenbedingungen
  • Managementwissen, also Kenntnis und Fertigkeiten in Leitungsaufgaben
  • produktspezifisches Wissen,

Außerdem sollte er über bestimmte persönliche Qualifikationen verfügen wie z.B.

  • Ausdauer und Belastbarkeit,
  • eine ganzheitliche und nachhaltige Denkweise
  • zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten

Oft sind gerade die sozialen Kompetenzen für das Gelingen eines Projektes von ganz entscheidender Bedeutung. Und hier spielen vor allem auch die Fähigkeiten zur Motivation, die Fähigkeit komplexe Zusammenhänge gut und leichtverständlich erklären zu können, die Fähigkeit begeistern und mitreißen zu können, eine ganz wichtige Rolle
Da die Umsetzung von Projekten meist mit größeren Risiken verbunden ist, da praktisch immer neue Lösungswege beschritten werden, müssen ständig Chancen und Risiken gegeneinander abgewogen werden. Es muss sich oft auf ungeplante Situationen eingestellt werden und dass möglichst frühzeitig und ohne große Reibungsverluste. Dazu sind sehr gute Fähigkeiten im Bereich Kommunikation, Konfliktmanagement, Mitarbeitermotivation und nicht zuletzt Teamfähigkeit gefragt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top